Menu

Geräte und Ausstattung

Im Vitales bieten wir Ihnen eine Reihe einzigartiger Trainings- und Therapiegeräte, die sich optimal auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Ihren Trainings- bzw- Therapieplan abstimmen lassen

Anti-Schwerkraft-Laufband AlterG

Präzise Teilbalstung und frühestmögliche Mobilisierung ermöglicht das Anti-Schwerkraft-Laufband "AlterG".  Die Gewichtsentlastung ist dabei bis zu 80 Prozent des Körpergewichts möglich und beschleunigt somit den Start der Gangtherapie und trägt ebenso zu einem raschen Therapieerfolg bei.

Ihr Vorteil

  • Schnellere Therapieerfolge durch präzise partielle Gewichtsentlastung in 1%-Schritten um bis zu 80% des eigentlichen Körpergewichts
  • permanentes Feedback durch Luftkammer
  • visuelles Feedback über Videoübertragung
  • Hebevorrichtung zur sicheren Platzierung von bewegungseingeschränkten Patienten
  • verminderte Rumpfmuskulatur wird stabilisiert
  • Propriozeptives neuromuskuläres Training zur Förderung von Gleichgewicht und Selbstvertrauen
  • Optimierung der Schrittlänge und des Gangbildes
  • Rehabilitatives oder vorbereitendes präoperatives Konditionstraining unter optimalen Belastungsbedingungen
  • Hoher Komfort und Sicherheit
  • Gelenkschonend
  • Reduzierung des Verletzungsrisikos
  • Sturzprävention
  • Kontrolle der Gewichtsunterstützung durch Display Anzeige


Geeignet für:

  • Rehabilitation nach Operationen, auch Gelenkersatz
  • Rehabilitation nach Verletzungen der unteren Extremitäten
  • schmerzfreies Gehen oder Laufen
  • frühe Mobilisierung
  • Wirbelsäulenproblematik, auch Bandscheibenproblematik
  • Übergewicht
  • Gleichgewichtsproblematik
  • Unsicherheit beim Gehen
  • Arthrose
  • Gangtraining nach Schlaganfall
  • Gangtraining bei inkompletter Querschnittslähmung
  • Ausdauertraining
  • Fitnesstraining für Athleten während der Reha
  • Lymphödem
  • Arteriosklerotische Veränderungen

BTE Eccentron

Das BTE Eccentron ist eine Innovation für die verkürzte Rehabilitation der unteren Extremitäten. Denn als einziges Gerät auf dem Markt ermöglicht das BTE ein isoliertes exzentrisches Training. Mit einer geringen Intensität wird eine hohe Auslastung der Muskulatur erreicht, bei gleichzeitiger Schonung der betroffenen Strukturen.

Der Patient hat die Aufgabe, in seinem individuell definierten Zielbereich Kraft gegen die Pedale aufzubringen, welches sein Kraftpotential der Muskulatur optimal und maximal ausgeschöpft. Zugleich bewirkt das Training am BTE einen geringeren Sauerstoffbedarf und die Anstrengung wird weniger deutlich wahrgenommen.

Ihr Vorteil:

  • hohe Auslastung der Muskulatur
  • Individualität
  • ein sehr breites Patientenspektrum
  • Computergesteuertes Training
  • Dokumentation der Ergebnisse
  • Fortschrittsberichte
  • Kontrolle

Geeignet für:

  • Patienten mit fortgeschrittener Muskelschwäche
  • Patienten mit degenerativer Gelenkerkrankungen
  • Sturzrisikopatienten und Gebrechlichkeit
  • Leistungssportler

Stichworte: Diesem Inhalt sind Tags zugeordnet. Ähnliche Themen finden Sie nach einem Klick.